AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Berliner Töchter und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt Berliner Töchter nicht an, es sei denn, Berliner Töchter hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.§ 2 – Vertragsabschluss und Verfügbarkeit

a) Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Vertrag zwischen dem Besteller und Berliner Töchter kommt erst durch einen Auftrag des Bestellers und einer Annahme durch Berliner Töchter zustande.

b) Die vom Kunden abgegebene Bestellung ist bindend, ob durch E-Mail, Internet, Telefon oder ein anderes Medium des Fernabsatzes. Bei Bestellung durch das Internet ist die Absendung der Bestellung bindend. Der Kunde erhält eine automatische Bestellbestätigung per E-Mail, die keine verbindliche Annahme darstellt. Die Annahme des Auftrags erfolgt durch Lieferung der Ware beim Kunden.

§ 3 – Widerrufsrecht nach dem Fernabsatzgesetz

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt erst nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312 c Abs. 1 BGB und Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Erfolgt die Widerrufsbelehrung durch den Verkäufer in Textform weder vor Vertragsschluss noch unverzüglich nach Vertragsschluss, so beträgt die Widerrufsfrist gemäß § 355 Abs. 2 Satz 2 BGB einen Monat.

Der Widerruf ist ausschließlich zu richten an:

Berliner Töchter
Treskowallee 64
10318 Berlin
Telefon: 0 30 – 290 467 28
info@berliner-toechter.de
www.berliner-toechter.de

Bitte legen Sie jeder Rücksendung Ihren Namen, Ihre Bestellnummer sowie ggf. Ihre Kontodaten für eine evtl. Rückerstattung bei.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit gegebenenfalls Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Die Kosten der Rücksendung haben Sie zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt, oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufes die geschuldete Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilleistung noch nicht erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Rückerstattungsverpflichtungen sind innerhalb von 30 Tagen zu erfüllen. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ausschluss des Widerrufsrechts:

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden, Bestellungen in Sondergrößen oder solche, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde.

— Ende der Widerrufsbelehrung —

§ 4 – Rücksendekosten bei Widerruf durch den Verbraucher

Im Fall des Widerrufs nach § 312d Absatz 1 Satz 1 BGB hat der Kunde die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt, oder der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufes die geschuldete Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilleistung noch nicht erbracht haben.

Bitte frankieren Sie auch in dem Fall, dass Sie die Rücksendekosten nicht zu tragen haben, das Paket ausreichend, um erhöhte Strafportokosten zu vermeiden. Wir erstatten Ihnen die verauslagten Kosten umgehend mit Rückzahlung des Kaufpreises.

Liegt bei Rücksendungen im Rahmen Ihres 2-wöchigen Widerrufsrechts und unter Verwendung eines vorfrankierten Rücksendeetiketts der Wert des zurückzusendenden Artikels unter 40 EUR, berechnen wir als Versandkostenpauschale 4,10 EUR als versichertes Päckchen, es sei denn, wir haben einen falschen oder defekten Artikel geliefert.

Diese Regelung gilt nur innerhalb Deutschlands.

Zurück